• skateboard olympia 2020 tokio skateboard illustration japanische berge skateboard maske logo schriftzug berge see landschaft mobile version unterseiten
  • skateboard olympia 2020 olympische illustration skateboard schriftzug logo landschaft grafik japanische berge

Die Olympischen Skateboard Disziplinen

Hier findet ihr eine erste Zusammenfassung von den Disziplinen, die bei der Skateboard Olympia 2020 in Tokio bestritten werden können.

Das Skateboarding lässt sich grob in zwei Bereiche unterteilen. Bei dem einen geht es mehr um Halfpipes, Pools und Rampen, die in einem Parkour kurvenartig zu mehreren möglichen Fahrstrecken angeordnet sind. Diese nennt man „Park“. Der andere Bereich, „Street“ genannt, orientiert sich mehr an dem gängigen Straßenumfeld, daher auch der Name. Hierbei werden Treppen, Poller, Bordsteinkanten, Mauerstücke, Schrägen und Geländerstangen für die Strecke genutzt. Dadurch ergibt sich wieder eine kombinierbare Bahn mit anspruchsvollen Hindernissen für Tricks und Stunts.

Disziplin Park

Bei der olympischen Skateboard Disziplin Park stehen den AthletInnen mit hohen Gefälle und teilweise kurzen Beschleunigungswege Halfpipes, Pools und Rampen für Tricks zur Verfügung. Die Sprünge fallen dadurch höher aus und die Geschwindigkeit ist meist durchweg rasant.

Disziplin Street

Bei der olympischen Skateboard Disziplin Street wird die Geschwindigkeit eher von der/dem AthletIn bestimmt, um komplizierte aneinander gereihte Trickkombinationen über und an Hindernissen, wie Treppen, Bordsteinkanten,  Schrägen und Geländerstangen zu präsentieren.

Bewertungskriterien

Die saubere und routinierte Ausführung eines Tricks, sowie eine stimmige Linie des gesamten Laufs werden unter anderem bewertet. Ausführlichere Angaben könnt Ihr hier später finden.

Skateboard

Das Brett an sich muß vom Aufbau solide und robust sein. Die traditionelle Bauweise aus schichtverleimten Sägefurnierier (Sperrholz) bietet nach wie vor beste Vorraussetzungen, da im Falle eines Bruchs an sich keine Splitterstücke umherfliegen. Weiterhin muß die Außenkante des Brettes abgerundet sein, damit keine Schnittverletzung entsteht. Es darf von der Gesamtkonstruktion keine Gefahr für den Athleten oder andere Teilnehmer und Personen, die sich z.B. im Umfeld aufhalten, ausgehen. Es gibt soweit keine Einschränkungen im Bezug auf die Gesamtform, das Material und die Größe, solange es folgende Komponenten und im wesentlichen nicht mehr besitzt:

  • Das sogenannte Griptape, die oberste raue Kartonschicht, die zu einen sicheren Stand und Rutschfestigkeit auf dem Skateboard beiträgt.
  • Die Wheels (Rollen) mit entsprechenden Kugellagern, die ja an sich aus Kunststoff und in verschiedenen Härtegrade und Größen zu erwerben sind.
  • Die Achsen mit der dazu gehöhrigen Befestigung am Brett selbst und so konstruiert, dass sie das Lenken des Skateboards möglich machen.

Es wird jedes Brett vor seiner Verwendung im Wettkampf vom Hauptschiedsrichter geprüft und bei Nichteinhaltung der offiziellen Bedingungen nicht zugelassen. Es ist z.B. nicht erlaubt einen elektrischen oder einen Verbrennungsmotor in die Konstruktion mit aufzunehmen. Des weiteren muß der/die AthletIn frei auf dem Skateboard stehen, ohne Befestigungssysteme, die die Füße auf dem Brett halten.

Sicherheitsschutz

Der/dem TeilnehmerIn sind die Wahl der Protektoren zum Schutz bei Stürzen selbst überlassen. Die Wahl wird mit in die Bewertung  zur Feststellung der Fertigkeiten, der Professionalität und der Falltechniken mit einfließen. Minderjährige AthletInnen unterliegen der Helmpflicht, dies wird bereits in den offiziellen Trainings- und Übungsphasen vom Organisationskomitee überwacht. Der olympische Wettkampf wird nicht vom Hauptrichter freigegeben, sollten minderjährige TeilnehmerInnen ohne Helm starten wollen. Im folgenden findet Ihr eine Auflistung von den drei Helmvarianten, die erlaubt sind:

  • Die Helme, die bereits ein ATSM, CE, CPSC, SNELL Zertifikat oder eine andere eindeutig verifizierbare Prüfunge haben.
  • Die Helme, die mit unter der Verwendung von EPS (Expandierter Polystyrolschaum) als primäre Komponente für Stoßdämpfung hergestellt wurden.
  • Die Helme, die ohne Verwendung von EPS hergestellt wurden, aber eine offizielle schriftliche Genehmigung der FIRS (Föderation des internationalen Rollsports) erhalten haben.

Die Skateboard Disziplinen

Schaut euch hier an welche Disziplinen und erste Vorraussetzungen es bei der Skateboard Olympiade gibt.

  • Wir wünschen den Teilnehmern viel Erfolg!

    skateboard olympia 2020 tokio illustration landkarte japan logo meer landschaft